TWEETS | @TeamTirinzoni

Team Tirinzoni

Looking back after a couple of days, we have to admit that the best team of the week won! Congrats @Alinapaetz and good luck at the worlds!

by Team Tirinzoni

FACEBOOK

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

VIZE-SCHWEIZERMEISTER 2015

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Wie bereits im letzten Jahr haben wir an den diesjährigen Schweizermeisterschaften die Silbermedaille gewonnen. Nach einer intensiven Woche mit 12 Spielen, kam es zum alles entscheidenden Final. Leider mussten wir uns trotz einer guten Leistung gegen das nahezu perfekt spielende Team Baden Regio geschlagen geben. Die ganze Woche war vollbepackt mit hervorragenden Spielen auf höchstem Niveau, weshalb auch die Zuschauerplätze immer gut besetzt waren. Baden Regio spielte eine super SM mit nur einer Niederlage in der Vorrunde und wurde verdient Schweizermeister. Wir wünschen ihnen für die bevorstehende WM in Japan alles Gute.

VORSCHAU SCHWEIZERMEISTERSCHAFT 14.-21.02.2015

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

In gut einer Woche startet die Schweizermeisterschaft in Schaffhausen. Es spielen je die Top sechs Damen und Herren Teams der Schweiz um den Titel und damit um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Anders als in vergangenen Jahren, mussten wir uns nicht über die Vorrunde qualifizieren, sondern waren durch das SCRS-Ranking direkt für die Finalrunde gesetzt. Diese neue Regelung ermöglichte es uns im Dezember den Grand Slam in Yorkton zu spielen. Sie hat aber auch zur Folge, dass keine Punkte mehr aus der Vorrunde mitgenommen werden können. Alle starten die SM also bei Null.

Wir spielen zuerst eine doppelte Round Robin, danach geht es wie gewohnt weiter. Zuerst das Spiel um den direkten Finaleinzug zwischen den beiden bestklassierten Teams am Freitag Abend. Dann am Samstag morgen der Halbfinal, wo der Verlierer aus dem Playoff Spiel gegen das drittklassierte Team aus der Round Robin um den zweiten Finalplatz spielt. Und dann zu guter letzt noch der Final am Samstag um 14:30.

Der komplette Spielplan, wie auch die aktuellen Resultate ist auf www.curling.ch aufgeschaltet. Hier unsere Partien:

14.02.15 20:00 Biel Touring
15.02.15 12:00 Flims
15.02.15 20:00 Bern
16.02.15 14:30 Baden Regio
17.02.15 08:00 Uitikon Waldegg
17.02.15 16:00 Baden Regio
18.02.15 10:00 Uitikon Waldegg
18.02.15 19:00 Biel Touring
19.02.15 12:00 Bern
19.02.15 20:00 Flims
20.02.15 18:00 Playoff 1vs2
21.02.15 09:00 Halbfinal
21.02.15 14:30 Final

Schaffhausen ist nah und wir freuen uns über jede Unterstützung! Kommt vorbei!

International Bernese Ladies Cup 2015

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Endlich war für uns die Neujahrspause vorüber und wir konnten in die zweite Saisonhälfte starten. Wir spielten wie jedes Jahr den internationalen Damencup in Bern. Jeweils das erste Turnier im neuen Jahr.

Wir nahmen diesmal den steinigen Weg und qualifizierten uns über die C-Road für die Playoffs am Sonntag. Den 1/4-Final gewannen wir gegen das Team Schöpp aus Deutschland. Im Halbfinal spielten wir gegen das Team Feltscher. Auch dieses Spiel entschieden wir zu unseren Gunsten. Erst im Final stoppte uns das Team Pätz.

Wir starteten etwas holprig ins Turnier aber steigerten uns von Spiel zu Spiel. Das gute an der C-Road war die maximale Spielpraxis. Wir konnten von sieben Spielen profitieren, wärend eine Qualifikation über die A-Road nur deren vier nötig gewesen wären. Dies war gleichtzeitig auch der Nachteil. Im letzten Spiel, für uns bereits das zehnte, für Baden Regio (Pätz) das siebte machte wohl das den entscheidenden Unterschied. In diesem von beiden Teams gut gespielten Final war Baden Regio frischer und sie gewannen das Spiel mit dem letzten Stein.

RÜCKBLICK GSoC YORKTON 9.-14.12.2014

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Am Samichlaus-Tag sind wir bereits zum dritten Mal diese Saison nach Kanada gereist. Diesmal für den Grand Slam in Yorkton. Das Canadian Open wurde dieses Jahr zum ersten Mal als Herren und Damen Event durchgeführt, was bedeutet, dass für die Damen nun 3 Grand Slams im Kalender stehen.

Das Teilnehmerfeld war wie immer viel versprechend, etwas unüblich für ein Grand Slam war der Modus, denn es wurde im Triple Knock Out gespielt. Das hiess, dass nur der 1. Gegner klar war und nachher ide Resultate über den weiteren Verlauf entschieden. Unser erstes Spiel hatten wir gegen Chelsea Carey, wobei wir als höher klassiertes Team als Favoriten galten. Wir erfüllten die Erwartungen und gewannen dieses Spiel. Das zweite Spiel hatten wir gegen Val Sweeting, welche gerade vorher den Canada Cup gewonnen hatte. Das Spiel war knapp, doch leider gings im Zusatzend zu ihren Gunsten aus. Damit fielen wir in die B-Road und waren da in bester Gesellschaft. Jennifer Jones verlor ihr zweites Spiel etwas unerwarteterweise ebenfalls.

Wir nahmen die Herausforderung mit Freude an, mussten jedoch auch in diesem Spiel im Zusatzend geschlagen geben. Das letze Spiel, nun in der C-Road, spielten wir gegen Sherry Middaugh. Wir konnten nicht an die gute Performance der letzten beiden Spiele anknüpfen und verloren diese Spiel klar. Damit waren wir aus dem Turnier ausgeschieden und konnten nur noch von Zuschauerrängen aus dabei sein. - Auf dem Eis macht es definitiv mehr Spass.

Trotz dem enttäuschenden Resultat, hatten wir eine gute Zeit in Yorkton, lernten spannende Leute kennen, genossen die Grand Slam Atmosphäre und freuen uns schon auf die nächsten Herausforderungen im neuen Jahr.

Nun wünschen wir aber erst mal allen eine besinnliche Weihnachtszeit, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

RÜCKBLICK KANADA 25.10.-11.11.2014

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Neue JackenSeit gestern zurück aus Kanada können wir auf erfolgreiche zwei Wochen zurückblicken.

Am Grand Slam in Selkirk durften wir zum ersten Mal diese Saison auf Arena-Eis spielen. Die gesamte Atmosphäre mit den Scheinwerfern, den Fernsehkameras, den Zuschauern und dem Duft nach frischem Popcorn ist jedes mal wieder ganz speziell und es macht einfach Spass an solchen Turnieren zu spielen. Und wenn wir uns dann übers Tie-Break für die Playoffs qualifizieren, dann machts doppelt Freude. Leider war dann im 1/4-Final das Turnier für uns zu Ende und wir konnten nur noch als Zuschauer dabei sein.

Nach dem Grand Slam reisten wir, ausgerüstet mit neuen, warmen Jacken von Winnipeg nach Saskatoon an den zweiten Slam Event. Dieses Turnier war wieder in den gewohnten Umgebung, nämlich im Nutana Curling Club. Im Triple-Knock-Out hat man drei Wege sich für die Playoffs zu qualifizieren. Entweder über die A-, B- oder C-Road. Diesmal wählten wir den strengsten der drei Wege, nämlich über die C-Road. Anstatt vier Spiele benötigten wir sechs um uns für die Finalspiele zu qualifizieren. Diesmal gewannen wir den 1/4-Final gegen das schwedische EM-Team (Hasselborg) und wurden dann erst im 1/2-Final vom schottischen EM-Team (Muirhead) gestoppt. Damit beendeten wir dieses Turnier auf dem 3. Schlussrang.

Nun freuen wir uns auf die etwas ruhigere Zeit und konzentrieren uns auf Techniktraining, Fitness und die Familie. In gut drei Wochen reisen wir bereits wieder nach Kanada ans Canadian Open (GSoC), welches vom 9.-14. Dezember in Yorkton (SK) stattfindet.