TWEETS | @TeamTirinzoni

Team Tirinzoni PwC

RT @KT_Kerr: My favorite thing to do when tourists from other countries visit is take them to Hot Dog on a Stick & show them how gross/awes…

by Team Tirinzoni PwC

SOMMERNEWS JULI 2014

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Für uns ist die eisfreie Zeit bereits wieder vorbei und neben dem üblichen Sommertraining beginnen wir schon wieder mit dem Training auf dem Eis. Es geht ja auch nicht mehr lange und dann beginnt die Turniersaison. Bereits Anfang September fliegen wir nach Kanada ans erste Turnier unserer Saison. Den ganzen Saisonplan ist aufgeschaltet unter: http://teamtirinzoni.ch/pwc/index.php/saisonplan/saisonplan-2014-2015.

RÜCKBLICK SAISON 2013/14

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Nach 99 Spielen endet unsere Saison - der Sommer ruft und wir möchten all unseren Sponsoren, Familien und Freunden herzlich für die tolle und reichhaltige Unterstützung danken. Besonders möchten wir uns bei unserem super Ersatz Jenny bedanken, welche diese Saison einen tollen Job gemacht hat und uns jeder Zeit zur Verfügung stand.

Bereits sitzen wir mit vollem Eifer an der Planung der nächsten Saison - auch diese verspricht wieder viele tolle und erlebnisreiche Zeiten.

PLAYERS' CHAMPIONSHIP 2014

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Freitag, 11. April - das letzte mal in dieser Saison treffen wir uns am Flughafen Zürich. Schon lange freuen wir uns auf diesen Höhepunkt - das letzte Grand Slam Turnier der Saison 2013/2014. Auch mit dabei ist Jenny, welche uns die ganze Saison zur Seite stand und all die Verletzten mit viel Elan und Einsatz ersetzte. Unser erstes Ziel: Halifax - Nova Scotia. Wir sind die ersten drei Tage in Halifax und verbringen die Zeit mit Shopping, Sightseeing und Barvisiting, bevor wir am Montag mit dem Auto nach Summerside, Prince Edward Island fahren.

Dienstag, 16. April - endlich geht es los. Am Abend starten wir unser erstes Gruppenspiel gegen die Olympiasiegerinnen von Sochi, das kanadische Team um Jennifer Jones. Es ist ein hart umkämpftes und knappes Spiel, welches erst mit dem letzen Stein entschieden wird. Jennifers Draw bleibt etwas zu kurz und wir können als Sieger vom Eis gehen - der Start in die Gruppenphase ist uns erfolgreich geglückt. Es folgen drei weitere Siege gegen Middaugh, Hastings und Sweeting. Aufgrund des guten Drawshots haben wir uns bereits am Donnerstag Abend, noch vor dem letzen Gruppenspiel, direkt für den Halbfinal qualifiziert. Wow!

Am Freitag morgen spielen wir das letzte Gruppenspiel gegen das schwedische Olympiateam um Margaretha Sigfridsson. Beide Teams spielen stark. Im letzten End ist das Glück nicht auf unserer Seite und zwei Picks verhindern unseren 5 Sieg in Folge - das schwedische Team kann zwei Steine schreiben und sich ebenfalls direkt für die Halbfinals qualifizieren.

Den Samstag verbringen wir mit Curlingschauen unter der warmen Bettdecke (danke Sportsnet). Erst um 20:30 ist es endlich soweit und wir beginnen unseren Halbfinal gegen die kanadischen Meisterinnen und WM Silbermedaillengewinerinnen um Rachel Homan. Wir starten etwas nervös in die Partie und geraten nach 4 Ends mit 2:0 in Rückstand. In den weiteren 4 Ends kämpfen wir uns zurück und ein Zusatzend muss die Entscheidung bringen. Leider haben wir nicht den Vorteil des letzten Steines. Ein offener Take-Out zum Sieg lässt sich Rachel nicht nehmen und so müssen wir das Eis leider als Verlierer verlassen. Etwas enttäuscht über die verpassten Chancen geniessen wir die letzen beiden Tage in Summerside.

Es war ein unglaubliches Erlebnis mit vielen neuen Erfahrungen und neuen Freundschaften.

KANADA IV

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

Zum vierten und letzten Mal diese Saison reisen wir nochmals nach Kanada. Diesmal an die Players' Championships nach Summerside (PEI). Die Resultate des Turniers der besten 12 Teams dieses Jahres finden sich unter www.curlingzone.com. Wir freuen uns!

POMEROY INN & SUITES PRAIRIE SHOWDOWN 2014

Geschrieben von TeamTirinzoni am .

GrandePrairie2014Nach mehr als 18 Stunden Reisezeit sind wir am vergangenen Dienstag spät Nachts in Grande Prairie angekommen. Leider mussten wir feststellen, dass das Hotel fälschlicherweise erst ab Mittwoch reserviert wurde, bereits ausgebucht war und wir somit quasi obdachlos waren. Und das bei -20°C! Zum Glück bekamen wir noch ein Zimmer in einem nahegelegenen Hotel und hatten damit doch noch ein Bett für die erste Nacht. Am Mittwoch, stand dann nur der Hotelwechsel, einkaufen und ein Training auf dem Programm. Und natürlich wir immer: den Jet Lag möglichst schnell überwinden.

Bereits am Donnerstag startete das gut besetzte Turnier im Triple Knock Out Modus. Hier bedeutete dies: 3 Siege = 1/4-Finalqualifikation, 3 Niederlagen = Out. Wir entschieden uns für die erste Variante und erspielten uns mit drei Siegen aus drei Spielen einen freien Samstag. Doch was tun an einem freien Tag in einem Ort wo nichts los ist und es so kalt ist, dass man lieber nicht raus geht? Es blieb uns nichts anderes übrig als Curling WM schauen, den Turnierverlauf der anderen Teams verfolgen, etwas in den Kraftraum und dann noch ein leichtes Eistraining.

Am Sonntag war Finaltag. Zuerst gegen Casey Scheidegger, dann gegen Val Sweeting und im Final dann noch gegen Eve Muirhead. Und immer hatten wir am Schluss die Nase vorn und gewannen damit das Turnier ungeschlagen mit sechs Siegen in Folge!

Am Montag früh gings dann bereits wieder heimwärts und 20 Stunden später sind wir wieder zurück in der Schweiz. Es war ein ganz tolles Turnier, wir haben viele grossartige Leute getroffen und hatten eine gute Zeit zusammen. Die ganzen Reisestrapazen haben sich mehr als gelohnt!